Die spanische Bratschistin Aglaya González studierte an der Escuela Superior de Música Reina Sofía und besuchte außerdem das Real Conservatorio Superior de Musica de Madrid in den Fachrichtungen Viola und Instrumentalpädagogik. Anschließend studierte sie an der Hochschule für Musik Detmold und an der Jacobs School Of Music (Indiana University). Sie war Stipendiatin bei der Internationalen Ensemble-Modern-Akademie und promovierte 2017 mit Auszeichnung an der Universität Alfonso X El Sabio. Sie trat als Solistin mit verschiedenen Orchestern auf, außerdem gab sie zahlreiche Solokonzerte u.a. in Spanien, Deutschland, Frankreich und in den USA. Sie spielt regelmäßig mit Ensembles der Alten und Neuen Musik wie dem Ensemble Modern, dem Klangforum Wien und dem Freiburger Bachorchester. Sie ist Lehrbeauftragte für Viola an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main und seit 2018 Professorin für Viola an der Musikhoschule Conservatorio Superior de Música Manuel Castillo de Sevilla.

 

Sa 18:00